Presse

Gleichstellung von Männern und Frauen endlich auch bei der Gehaltsabrechnung

t“, erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen und Direktkandidatin für den Bundestag anlässlich der Vorstellung des Hessischen Lohnatlas des Sozialministeriums. „Jedoch ist das Ergebnis der Studie nur ein Teil der Wahrheit, da lediglich auf Daten für Beschäftigte in Vollzeit zurückgegriffen wurde. Würde man die Teilzeit hinzuziehen, läge die Quote noch höher. Bei gleicher oder besserer Ausbildung verdienen viele Frauen in Hessen noch immer weniger Geld als ihre männlichen Kollegen. Obwohl Frauen in den letzten Jahren bei den Bildungsabschlüssen Männer ein- und überholt haben, sehen sie sich im Berufs- und Familienleben immer noch mit struktureller Benachteiligung und einer traditionellen Geschlechterordnung konfrontiert.

DIE LINKE fordert gleichen Lohn für gleiche und gleichwertige Arbeit durch ein wirksames Entgeltgleichheitsgesetz. Auch die Tarifverträge und ihre Anwendungspraxis müssen durch die Sozialpartner geschlechtergerecht überarbeitet werden. Es braucht einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von zwölf Euro.“

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2