Presse

Millionäre endlich gerecht besteuern

„Auch in Hessen geht die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter auseinander“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen. „Laut Einkommenssteuerstatistik des Statistischen Landesamtes haben im Jahr 2013 über 1400 Menschen jeweils mehr als eine Million Euro verdient. Die Gesamteinkünfte der Reichen in Hessen stiegen auf fast 3,4 Milliarden Euro. Während die hessischen Millionäre die Sektkorken knallen lassen können, wissen viele Menschen in Hessen nicht wie sie über die Runden kommen sollen, weil sie etwa von Niedriglöhnen, Altersarmut und Wohnungsnot betroffen sind. Diesem privaten Reichtum steht auch eine verarmte öffentliche Infrastruktur in unseren Städten und Gemeinden gegenüber. Um soziale Ungleichheit zu bekämpfen, mehr soziale Gerechtigkeit herzustellen und notwendige Investitionen in die öffentliche Infrastruktur zu tätigen, müssen die unteren Einkommensgruppen entlastet und die Reichen endlich stärker zur Kasse gebeten werden.

Für Reiche ist Deutschland immer noch ein Steuerparadies. Deshalb brauchen wir eine Reichensteuer für Einkommensmillionäre, eine gerechtere Erbschaftssteuer und die Wiedereinführung der Vermögensteuer. Eine fünfprozentige Millionärssteuer etwa würde gut 80 Milliarden Euro in die öffentlichen Kassen spülen und direkt den Bundesländern zu Gute kommen - Geld, das im Gesundheits- und Bildungswesen dringend gebraucht wird. Außerdem muss konsequenter gegen Steuerhinterziehung vorgegangen und Steuerschlupflöcher geschlossen werden.“

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2