Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Für eine gemeinsame europäische Flüchtlingspolitik statt Abschiebungen nach Griechenland

„In der jetzigen prekären sozialen und wirtschaftlichen Lage in Griechenland ist das Vorhaben der Bundesregierung ab sofort Menschen dorthin auszuweisen geradezu absurd und ein Skandal, erklärt Heidemarie Scheuch Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Es ist ein Schritt in die falsche Richtung. Ich fordere die Bundesregierung auf, zu einer humanen Flüchtlingspolitik zurückzukehren und keine Menschen aus Deutschland nach Griechenland abzuschieben.

Wir brauchen auf europäischer Ebene eine menschenrechtlich fundierte Asylpolitik. Die unfreiwillige Verschiebung von Flüchtlingen nach dem ungerechten Zuständigkeitsprinzip im Rahmen der Dublin II-Verordnung muss verboten werden. Europa darf Griechenland jetzt nicht alleine lassen. Griechenland kann weder ordentliche Unterbringungsbedingungen anbieten, noch Asylverfahren in angemessener Zeit bearbeiten. Wie kann dieses Land denn jetzt noch mehr Menschen aufnehmen, muss man sich ernsthaft fragen.“

 

Hessen sozial:

240 DIELINKE HESozialgipfel

Kampagne:

240 Kampa pflege unterzeichnen

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 2 Achim Kessler LandespressesprecherDr. Achim Kessler
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0172 - 1417195
069 - 71679703
  


100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Mitglied werden:

240x97mitmachen 04

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2