Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Zuwanderung als Chance begreifen. Fremdenhass vergiftet das gesellschaftliche Klima

„Auch für Hessen ist der Zuzug von Geflüchteten eine Chance und eine Bereicherung“, erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Viele ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer heißen geflüchtete Menschen in Hessen willkommen und versuchen ihnen beim Neuanfang und der Integration zu helfen. Damit beweisen sie mehr gesellschaftliches Verständnis und Verantwortung, als die CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, die von der Einführung einer Visumspflicht reden, die Liste sicherer Herkunftsländer erweitern wollen und durch die Reduzierung von Taschengeld das Leben für Geflüchtete noch schwerer machen. Mit dieser menschenverachtenden Politik vergiften sie das Klima in diesem Land und schüren so eine ablehnende bis rassistische Stimmung. Auf den wachsenden Fremdenhass, die zahlreichen Anschläge auf Flüchtlingsunterkünfte und ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, muss mit einer kollektiven Willkommenskultur und einer konsequenten Strafverfolgung geantwortet werden. Rassismus muss klar benannt, bekämpft und strafrechtlich verfolgt werden. Hier ist auch die hessische Landesregierung in der Pflicht.

Die hessischen Kommunen brauchen jetzt schnell finanzielle Hilfen. Vor allem für die adäquate Unterbringung der Schutzsuchenden muss dringend eine Lösung gefunden werden. Es ist unwürdig, dass zum Teil schwer traumatisierte Menschen in Zeltstädten untergebracht werden. Die jetzige Überforderungssituation der Kommunen resultiert aus der viel zu langen Untätigkeit des Landes. Notwendig ist die sofortige Bewilligung finanzieller Mittel, um so die Situation vor Ort zu entspannen.“

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2