Presse

DIE LINKE. Hessen unterstützt Protest gegen Kinderförderungsgesetz

„Zu Recht laufen Erzieherinnen und Erzieher, Eltern und Träger von Kitas Sturm gegen den Entwurf des sogenannten ‚Kinderförderungsgesetzes' von CDU und FDP. Die Betreuungsqualität würde sich unter anderem verschlechtern, weil künftig 20 Prozent fachfremdes Personal eingesetzt werden könnte. Die Arbeitsbelastung der Erzieherinnen und Erzieher würde weiter steigen und kleine Kitas im ländlichen Raum wären nach dem Gesetzentwurf in ihrer Existenz gefährdet. Die Mittel für Kinder mit besonderem Förderungsbedarf sind viel zu gering", erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen.

„DIE LINKE tritt für einen Rechtsanspruch aller Kinder auf ganztägige frühkindliche Bildung und Betreuung ein. Bildung muss, von der Kita über Schule und Berufsausbildung bis zu den Hochschulen, gebührenfrei sein. Eine Kinderbetreuung in hoher Qualität verlangt kleinere Gruppen und deutlich mehr Fachpersonal. CDU und FDP reagieren nicht auf Argumente, sondern nur auf Druck. Immer wieder tragen auch SPD und Grüne in den Kommunen die Erhöhung der Kindertagesstättengebühren mit. Dagegen schließt sich DIE LINKE uneingeschränkt den Forderungen von GEW und ver.di an."

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2