Presse

Einzig eine Stimme für DIE LINKE ist eine sichere Stimme gegen TTIP

„Ich fordere Bundeskanzlerin Merkel und Wirtschaftsminister Gabriel auf, ihre Werbekampagne für das Freihandels- und Investitionsschutzabkommen TTIP einzustellen. Das Abkommen bringt kaum wirtschaftliches Wachstum, dafür untergräbt es aber den Verbraucherschutz, die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern sowie soziale und ökologische Standards", erklärt Michael Erhardt, hessischer Spitzenkandidat für das Europa-Parlament und Mitglied des geschäftsführenden Landesvorstands der Partei DIE LINKE. Hessen.

„Selbst wirtschaftsnahe Studien wie die des Center for Economic Policy Research gehen lediglich von einer Zunahme des europäischen Wirtschaftswachstum um 0,5 Prozent in den nächsten 14 Jahren durch das Freihandelsabkommen aus. Das sind 0,036 Prozent pro Jahr. Der Preis dafür sind sinkende soziale und ökologische Standards und die Einschränkung der Entscheidungsfreiheit der nationalen Parlamente und Regierungen.

Von Anfang an wurden die Verhandlungen über TTIP hinter verschlossenen Türen geführt. Weder die Regierungen noch die Parlamente der EU-Mitgliedsstaaten sind daran beteiligt. Die Verhandlungen über das Freihandelsabkommen müssen beendet werden. Deutschland und Europa dürfen nicht noch mehr den Banken und Konzernen ausgeliefert werden. Einzig eine Stimme für DIE LINKE bei der Europawahl ist eine sichere Stimme gegen TTIP."

Stellenausschreibung:

bewerbungeine/n Sachbearbeiter/in Finanzbereich (Vollzeit)
Mehr erfahren

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2