Presse

„One Billion Rising“: Gewalt gegen Frauen muss konsequent geächtet werden

Aus Anlass des Aktionstages „One Billion Rising“ am 14. Februar 2015 erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende DIE LINKE. Hessen:

„Weltweit werden Frauen Opfer von Gewalt. Durchschnittlich erlebt jede vierte Frau in Deutschland häusliche Gewalt, im Jahr 2013 allein in Hessen 6200 Frauen. Die Dunkelziffer liegt weit darüber. Und noch immer gibt es Mauern des Schweigens und der Straflosigkeit. Hilfe wird verweigert – in Behörden und Einrichtungen, von Verwandten und Freunden. Deshalb bin ich solidarisch mit allen Frauen und Mädchen, die sich am 14. Februar 2015 tanzend selbst ermutigen und damit die Mauern des Schweigens und der Straflosigkeit zum Schwanken bringen. Gemeinsam und auf allen Kontinenten erheben Frauen sich an diesem Tag und fordern eine konsequente Ächtung der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und eine entschiedene Strafverfolgung der Täter. Gewalt ist nicht hinnehmbar. Für die politische Arbeit folgt daraus, dass die Präventionsarbeit auch in Hessen gestärkt werden muss.“ Ich werde mich an der Aktion am Königsplatz in Kassel von 14.00 – 16.00 Uhr beteiligen und rufe zur Teilnahme an „One Billion Rising“ auf.“

one billion rising

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2