Presse

DIE LINKE Hessen unterstützt die Proteste ‚Ende Gelände‘ im rheinischen Braunkohlerevier

„Wir brauchen nicht nur den Kohleausstieg, sondern auch einen radikalen gesellschaftlichen Wandel“, erklärt Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Wir müssen den Kapitalismus mit seinem Wachstumszwang und seinen Ausbeutungsmechanismen überwinden. Sonst ist weder eine ernstzunehmende Bekämpfung der Klimakrise noch soziale Gerechtigkeit weltweit möglich.

DIE LINKE. Hessen unterstützt den Aufruf zur europaweiten Demonstration von ‚Fridays for Future‘ am 21. Juni in Aachen und die Aktionen von Ende Gelände im Rheinland. Der Landesverband bittet alle Kreisverbände für diese Aktionen zu mobilisieren und sich daran zu beteiligen. Das katastrophale Ergebnis der Kohlekommission zeigt, dass wir uns nicht auf die Bundesregierung verlassen können. Jetzt liegt es an uns! Um den Klimawandel müssen wir uns selber kümmern. Deshalb sagen wir ‚Ende Gelände‘ und stellen uns vom 19. bis 24. Juni 2019 der Zerstörung von Natur und Umwelt entgegen und blockieren die Kohle-Infrastruktur die Kohle-Bagger im Rheinland.“

 

Demo: 24.August - Dresden

240 unteilbar LINKE

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2