Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Joachim Gauck hat die Wilhelm-Leuschner-Medaille nicht verdient

„Wer Auslandseinsätze deutscher Soldaten in aller Welt befürwortet, mehr Geld für Aufrüstung einfordert und Kritik am Kapitalismus als ‚unsäglich albern‘ diffamierte, ist ein denkbar ungeeigneter Preisträger für die Wilhelm-Leuschner-Medaille“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen. „Joachim Gauck war ein ‚Oberhaupt der Mächtigen‘, wie es die Schriftstellerin Daniela Dahn formulierte und steht in keiner Weise für die Werte von Wilhelm-Leuschner, wie etwa soziale Gerechtigkeit, Antifaschismus und Pazifismus.

Die CDU-geführte Landesregierung instrumentalisiert zum wiederholten Mal die höchste Auszeichnung des Landes Hessen. Im vergangenen Jahr ehrte Ministerpräsident Volker Bouffier sogar seinen Parteifreund Roland Koch, dessen Amtszeit mit brutalstmöglichem Sozialabbau, schwarzen Kassen und rassistischen Wahlkämpfen verbunden ist.

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2