Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

LINKE will Offensive für den sozialen Wohnungsbau

„Wir brauchen eine Offensive für den sozialen Wohnungsbau“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen und Spitzenkandidat zur Landtagswahl, anlässlich der Veröffentlichung einer aktuellen Studie des Pestel-Instituts zur Wohnungspolitik in Hessen, die kürzlich mit dem DGB Hessen-Thüringen vorgestellt wurde. „Diese Studie zeigt deutlich, was passiert, wenn man die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum dem Markt überlässt. In Hessen wurden im vergangenen Jahr 20.000 hochpreisige Wohnungen gebaut, aber nur 3.200 geförderte Wohnungen. Leidtragende dieser falschen Wohnungspolitik sind alle, die eine bezahlbare Wohnung suchen. Immer häufiger sind Haushalte deshalb gezwungen, mehr als die Hälfte ihres Einkommens für die Miete auszugeben. Die Miete frisst den Lohn ist das bittere Ergebnis dieser unsozialen Wohnungspolitik, die die Landesregierung zu verantworten hat.

Wohnen ist ein Menschenrecht und darf nicht länger dem Markt überlassen werden. Heute rächt sich, dass die schwarz-grüne Landesregierung sich aus der Verantwortung gestohlen hat und nicht länger bereit war, für bezahlbaren Wohnraum zu sorgen und Spekulation mit Wohnraum zu bekämpfen. Um den Mangel an bezahlbaren Wohnungen zu beheben, müssen die öffentlichen Wohnungsbaugesellschaften gestärkt werden. DIE LINKE will den Bau von jährlich 10.000 neuen Sozialwohnungen sowie 2.000 Studierendenwohneinheiten vorantreiben. Außerdem muss der Grundsatz gelten: Einmal sozial – immer sozial. Auf Bindungsfristen bei Sozialwohnungen muss verzichtet werden.“

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2