Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Presse

Kein Fußbreit den Faschisten – weder in Wetzlar noch sonst wo

„Wir nehmen es nicht hin, dass am 24. März in Wetzlar die NPD zu einem Rechtsrockfestival einlädt und in der Stadthalle Wetzlar Raum bekommt für ihre menschenverachtende Politik. Es ist wichtig und notwendig, klar zu sagen, dass in unserer Gesellschaft kein Platz ist für Faschisten. Wir rufen alle Menschen in Wetzlar und Umgebung auf, für Demokratie und ein tolerantes Miteinander ein Zeichen zu setzen und am 24. März in Wetzlar auf die Straße zu gehen“ erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen. „Fast täglich greifen Rassisten Flüchtlingsheime an und Brandanschläge auf Moscheen nehmen zu. Dieser menschenverachtenden Stimmungsmache gegen Geflüchtete und Migrantinnen und Migranten treten wir entgegen.

DIE LINKE. Hessen unterstützt das Bündnis ‚Wetzlar Bunt statt Braun‘, in dem Gewerkschaften und viele andere Organisationen mit einer Demonstration und einem ‚Festival der Demokratie‘ ein zivilgesellschaftliches Signal aussenden. Die NPD ist eine rassistische Partei, die die Erinnerung an die Verbrechen des Nationalsozialismus bewusst bekämpft. Wir brauchen einen gemeinsamen, starken Protest gegen Rassismus und Faschismus, um die NPD und alle anderen faschistischen und rassistischen Gruppen gesellschaftlich zu isolieren.“

Hinweis: Die beiden Landesvorsitzenden der Partei DIE LINKE Hessen Jan Schalauske und Heidemarie Scheuch-Paschkewitz werden sich am 24. März 2018 am ‚Festival der Demokratie‘ beteiligen.

 

Spenden/Plakatspende

spenden spendebyhe

220 plakatspende

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2