Presse

‚Make amazon pay‘ muss endlich gelten

„Verbindliche Tarifverträge und gute Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten bei amazon sind das Mindeste", erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen, anlässlich der angekündigten Streiks beim Online-Versandhändler zum Start des Vorweihnachtsgeschäfts. „Ich unterstütze die Gewerkschaft ver.di und alle Beschäftigten, die für bessere Arbeitsbedingungen und endlich geltende Tarifverträge streiten und die Arbeit niederlegen. Es kann nicht länger sein, dass sich ein Unternehmen wie amazon, welches Milliardenumsätze erzielt, einfach so aus der sozialen Verantwortung stehlen kann. Ich fordere den Konzern auf, die Politik der fortlaufenden Befristungen endlich zu beenden, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unbefristet zu beschäftigen und ihnen per Tarifvertrag eine gerechte Entlohnung zu gewähren.

„Es ist richtig, dass in diesem Zusammenhang auch von Seiten sozialer Bewegungen in dieser Woche unter dem Motto „Make amazon pay“ zu Protestaktionen aufgerufen wird. Wir müssen uns grundsätzlich mit der Frage beschäftigen, wie wir auf die zunehmende Verschlechterung von Arbeitsbedingungen im Zuge der Digitalisierung reagieren. Gerade amazon nutzt mit der Echtzeiterfassung jedes Handgriffes und massiver Datensammlungen neue Methoden zur Kontrolle der Beschäftigten, die zu noch mehr Stress, Überlastung und Ausbeutung führen.“

 

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2