Presse

Rüstungsfirmen verkaufen wieder mehr Waffen

Schalauske janDie gestiegenen Rüstungsausgaben sind ein trauriger Beleg dafür, dass die Verantwortlichen in Berlin der Aufrüstung tatenlos zusehen oder sie sogar vorantreiben. Notwendig ist vielmehr eine Politik, die für Abrüstung und für ein Verbot von Waffenexporten eintritt. Ansonsten macht sich die deutsche Bundesregierung weiter mitschuldig an zahllosen Toten in den Konflikten weltweit.

Weiterlesen ...

Unsere Alternative heißt Solidarität

ScheuschPaschkewitz HeideEs ist die Aufgabe aller, die für eine offene und solidarische Gesellschaft eintreten, gegen diese Partei zu kämpfen und Rassismus an der Wurzel bekämpfen. Nur gemeinsam können wir dieser menschenverachtenden Ideologie den Nährboden entziehen. Wir wollen die Partei politisch isolieren und somit ihre weitere Etablierung verhindern. DIE LINKE trägt zu dieser Gegenwehr bei, indem sie offensiv und entschlossen am 2. Dezember in Hannover gegen den AfD-Bundesparteitag demonstriert.

Weiterlesen ...

Welt-Aids-Tag: Solidarität statt Stigmatisierung

ScheuschPaschkewitz HeideDIE LINKE setzt sich nicht nur am Welt-Aids-Tag für Solidarität mit HIV-Positiven und ihre volle Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ein. Fehlendes Wissen ist einer der Hauptgründe für Vorurteile und Ängste gegenüber Betroffenen. Deshalb fordern wir nach wie vor den Ausbau der Aufklärungs- und Antidiskriminierungsarbei

Weiterlesen ...

Keine Wilhelm-Leuschner-Medaille für Roland Koch

Schalauske janEs ist unverständlich, dass die hessische Landesregierung trotz großer Proteste und Widerspruch an der Verleihung der Wilhelm-Leuschner-Medaille an Roland Koch festhält Deshalb ist es richtig, dass zahlreiche Organisationen aufrufen, gegen diese absurde Ehrung zu demonstrieren, die Wilhelm Leuschner und sein Lebenswerk verhöhnt. Ich werde auch der Feierstunde fernbleiben und mit vielen anderen deutlich machen, dass Roland Koch der letzte wäre, der eine Ehrung erfahren sollte.

Weiterlesen ...

Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht uns alle an

ScheuschPaschkewitz HeideAngesichts der antiemanzipatorischen Politik von AfD & Co. und einem konservativen Roll-Back in Bezug auf die Rolle der Frau in der Gesellschaft, sind erkämpfte Grundsätze der Frauenbewegung in Gefahr. Und Eines sollte klar sein: Gewalt gegen Frauen und Mädchen geht uns alle an! Sie ist weder ein Randproblem, noch privat oder darf verschwiegen werden. Vor allem aber ist sie mit und durch nichts zu rechtfertigen.

Weiterlesen ...

Anti-Abtreibungsparagraphen abschaffen! Für das Recht auf körperliche Selbstbestimmung

ScheuschPaschkewitz HeideIch bin für das Recht von Frauen, sich im Internet über angebotene Leistungen von Ärzt*innen zum Schwangerschaftsabbruch zu informieren. Es muss aufhören, dass Schwangere, die einen Abbruch wollen, gemaßregelt statt unterstützt werden. Sie müssen sich außerdem frei informieren können, wer diesen Eingriff vornehmen kann und eine eigene Ärzt*innenwahl treffen können

Weiterlesen ...

‚Make amazon pay‘ muss endlich gelten

ScheuschPaschkewitz HeideEs ist richtig, dass in diesem Zusammenhang auch von Seiten sozialer Bewegungen in dieser Woche unter dem Motto „Make amazon pay“ zu Protestaktionen aufgerufen wird. Wir müssen uns grundsätzlich mit der Frage beschäftigen, wie wir auf die zunehmende Verschlechterung von Arbeitsbedingungen im Zuge der Digitalisierung reagieren.

Weiterlesen ...

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Pressekontakt:

100 michael mueller2Michael Müller
Allerheiligentor 2-4
60311 Frankfurt/M.
0163-7616831
069-706502

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2