Aufruf: „Abrüsten statt Aufrüsten“

200 abruesten statt aufruesten

Keine Erhöhung der Rüstungsausgaben – Abrüsten ist das Gebot der Stunde.

Der Landesvorstand begrüßt und unterstützt die Kampagne „Abrüsten statt Aufrüsten“ der Friedensbewegung (www.abruesten.jetzt), in deren Zuge bisher bereits über 50.0000 Unterschriften gegen die Aufrüstungspläne der Bundesregierung („NATO-Zwei-Prozent-Ziel“) gesammelt worden sind.

  
  
 

Weiterlesen ...

Die Welt verändern! Herzlichen Glückwunsch, Karl Marx!

200 karlmarx„Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Karl Marx. Du hast die Entstehung und Funktionsweise des modernen Kapitalismus analysiert und durchdrungen. Du hast die Philosophie vom Kopf auf die Füße gestellt und gezeigt, dass gesellschaftliche Verhältnisse von Menschen gemacht werden und auch von Menschen veränderbar sind. Millionen Menschen rund um den Erdball haben aus Deinen Ideen ihre Hoffnungen auf ein besseres Leben geschöpft. Vielfach wurden Kämpfe für soziale und demokratische Rechte und gerechtere Lebensverhältnisse in Deinem Namen geführt, konnten sich Arbeiterbewegung und andere demokratische Bewegungen auf Dich und Deine Ideen berufen.

Weiterlesen ...

Heraus zum 1. Mai

200 1 Mai18Die Große Koalition ändert nichts an Niedriglöhnen und Tarifflucht. Bei der Arbeitszeit geht sie in die völlig falsche Richtung: statt krank machenden Dauerstress zu bekämpfen, will sie längere Tagesarbeitszeiten ermöglichen. Am 1. Mai machen wir als LINKE an der Seite der Beschäftigten und der Gewerkschaften Druck für gute Arbeit und gute Löhne, für ein Neues Normalarbeitsverhältnis. DIE LINKE. Hessen ruft ihre Mitglieder auf, sich an zahlreichen Kundgebungen des DGB Hessen-Thüringen zu beteiligen.

Weiterlesen ...

Bomben schaffen keinen Frieden

200 lavo2018Wir sind gegen jegliche Bombardierungen, unter denen immer die Zivilbevölkerung am stärksten leidet. Auch die indirekte Unterstützung des Krieges durch die Bundesregierung, die Waffen liefert und Aufklärungsflüge unternimmt, muss beendet werden! Wir unterstützen und initiieren hessenweite Protestaktionen "Laut gegen Krieg - Bomben schaffen keinen Frieden!"Wir sind gegen jegliche Bombardierungen, unter denen immer die Zivilbevölkerung am stärksten leidet. Auch die indirekte Unterstützung des Krieges durch die Bundesregierung, die Waffen liefert und Aufklärungsflüge unternimmt, muss beendet werden! Wir unterstützen und initiieren bundesweite Protestaktionen "Laut gegen Krieg - Bomben schaffen keinen Frieden!"

einstimmiger Beschluss des Landesvorstandes am 21. April 2018

Weiterlesen ...

Für Frieden und Abrüstung: Ostermärsche 2018 in Hessen

200 ostermarsch2018DIE LINKE ist die Partei des Friedens. Wir kämpfen für konsequente Abrüstung und wollen den Export von Waffen und Rüstungsgütern verbieten. Die Umbrüche in der Weltordnung, die Militarisierung von weltweiten Konflikten, die Aufrüstungspolitik der Europäischen Union machen diese Forderungen dringlicher denn je. Viele Menschen sind besorgt und verunsichert durch Krieg und Terrorismus und einer drohenden militärischen Konfrontation zwischen den NATO-Staaten bzw. den USA und Russland. Freihandel und Direktinvestitionen, Konkurrenz um knappere Ressourcen und Folgen der Klimakatastrophe führen zu Aufständen, kriegerischen Auseinandersetzungen und Fluchtbewegungen über die Kontinent.

Weiterlesen ...

Jeder Tag ein Frauentag: Gleichberechtigung endlich umsetzen

200 8 maerzEine geschlechtergerechte Gesellschaft beginnt mit einer konsequenten Gleichstellungspolitik, die Frauen im Beruf, in der Politik, in der Bildung, in den Medien eine gleichberechtigte Teilhabe sichert und sie vor Diskriminierung und Gewalt schützt.  DIE LINKE will die strukturelle Benachteiligung von Frauen aufheben und streitet für die tatsächliche Herstellung der Geschlechtergerechtigkeit. Deshalb ist es für uns zu guten Tradition geworden, besonders am 8. März auf die Straße zu gehen, Solidarität mit den Frauen in unserer Gesellschaft zu leben und mit bunten, kreativen und lauten Aktionen dafür kämpfen, dass Gleichberechtigung auch endlich überall und umfassend umgesetzt wird. 

Weiterlesen ...

Nein zum Krieg gegen Afrin

Banner an der Bundesgeschäftsstelle der LINKEN: NEIN zum Krieg gegen Afrin! - (Quelle: DIE LINKE. Bundesgeschäftsstelle, Berlin)

Am 20. Januar 2018 begann die türkische Militäroffensive auf die kurdische Stadt Afrin. Afrin ist eins der Verwaltungszentren der kurdischen Region Rojava in Nordsyrien. Wir fordern den sofortigen Rückzug der türkischen Armee und aller islamistischen Söldnermilizen. Wir fordern den sofortigen Stopp aller deutschen Rüstungsexporte in die Türkei. Wir fordern einen Stopp aller Pläne, türkische Panzer mit Hilfe des Rüstungskonzerns Rheinmetall zu modernisieren. Wir fordern, dass die Bundesregierung klar und unmissverständlich diesen Krieg verurteilt und jegliche Beihilfe über NATO-Strukturen einstellt.

Weiterlesen ...



Neues aus der Linksfraktion im Hessischen Landtag:

25. Mai 2019

  • Biodiversität erhalten, Artensterben stoppen

    Mit dem Verlust der biologischen Vielfalt steht auch unsere Existenz auf dem Spiel. Deshalb ist schon die Frage ‚Wie viel Artenschutz können wir uns leisten?‘ falsch gestellt. Dieser Verlust ist zu einem großen Teil eine Folge einer falschen Landwirtschaftspolitik in der EU und Deutschland und eine Hauptursache für das Artensterben. Wir brauchen einen Systemwandel hin zu einer Ökologisierung der Landwirtschaft. Der gelingt nur mit einer Neuausrichtung der gemeinsamen Agrarpolitik in Europa.“ 

  • Bürgerinnen und Bürger stärker einbinden: Schluss mit der Zuschauerdemokratie

    Volksgesetzgebung bedeutet für DIE LINKE das Recht der Bürgerinnen und Bürger, sich an politischen Entscheidungen zu beteiligen - und das möglichst ohne größere Hürden. Durch das vorgelegte Gesetz werden aber nur halbherzig Hürden abgebaut. Da muss nachgebessert werden

  • ‚Hessen als Pionier nachhaltiger Mobilität‘? Leider nein!

    „In der heutigen Landtagsdebatte zu ‚Hessen als Pionier nachhaltiger Mobilität‘ beschäftigten sich die Grünen mit den fünf Kilometern neuer LKW-Oberleitung auf der A5 bei Darmstadt. Das hat mit den Ansprüchen der Menschen an Mobilität leider nicht viel zu tun. Die Wirklichkeit in Hessen hat auch mit Pionierleistungen nicht viel zu tun. Die völlig überfüllten Bahnen und Busse vor allem im Ballungsraum Rhein-Main und ein kaum vorhandenes Angebot auf dem Land - das ist die Wirklichkeit der Mobilität in Hessen. Ebenso wie die immer noch mangelhafte Barrierefreiheit an den Bahnhöfen.“


Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2