Für den Frieden: Abzug aller US-Atomwaffen aus Deutschland

665 Buechel 3jpgWir fordern ein sofortiges Ende der nuklearen Aufrüstung. Deutschland muss dem UN-Atomwaffenverbotsvertrag endlich beitragen und so seiner friedenspolitischen Verantwortung gerecht werden. Die vereinbarten Abrüstungen der nuklearen Supermächte sind aufgekündigt worden. Deutsche Friedens- und Konfliktforscher*innen warnen im aktuellen Friedensgutachten deshalb völlig zu Recht vor einem neuen atomaren Wettrüsten und fordern zu einem verstärkten Engagement für Abrüstung. Die Gefahr einer nuklearen Konfrontation ist so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr.

Am 8. Juni 2019 demonstrierte DIE LINKE. am Standort der US Atomwaffen in Büchel (Rheinland-Pfalz) und betonte, dass Abrüstung das Gebot der Stunde ist. DIE LINKE unterstützte damit die Aktion ‚20 Wochen gegen 20 Atombomben‘ der Friedensbewegung.  

An der Friedensfahrt beteiligten sich der Friedensaktivist Willi van Ooyen und der Marburger Friedensforscher Dr. Johannes M. Becker. Außerdem waren die Landesvorsitzenden Petra Heimer und Jan Schalauske sowie die hessischen Bundestagsabgeordneten Christine Buchholz und Achim Kessler mit dabei in Büchel
  

Galerie:

(Fotos: Quelle: Jan Schalauske)

Pressemitteilung:

06.Juni 2019

DIE LINKE Hessen organisiert Friedensfahrt nach Büchel und fordert den sofortigen Abzug der US-Atomwaffen


300 jan schalauskeDie vereinbarten Abrüstungen der nuklearen Supermächte sind aufgekündigt worden. Deutsche Friedens- und Konfliktforscher*innen warnen im aktuellen Friedensgutachten deshalb völlig zu Recht vor einem neuen atomaren Wettrüsten und fordern zu einem verstärkten Engagement für Abrüstung. Die Gefahr einer nuklearen Konfrontation ist so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr.


Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2