LINKE Hessen wählen Petra Heimer und Jan Schalauske zu neuen Landesvorsitzenden

Jan Schaluske und Petra Heimer Vorsitzende DIE LINKE Hessen

Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen fordert gute Lebensbedingungen für alle Menschen in Hessen. „Ein auskömmlicher Mindestlohn der vor Altersarmut muss in Hessen kommen. Der SPD und den Grünen warf sie vor, sich heuchlerisch zu verhalten, jetzt Hartz-IV abzuschaffen, wo sie dieses System doch erst etabliert haben. Wir brauchen eine sanktionsfreie Mindestsicherung und die Abschaffung von Hartz-IV.“

„DIE LINKE wird die soziale Opposition zur schwarz-grünen Landesregierung in Wiesbaden sein. Wir wollen Druck machen für Armutsbekämpfung, bezahlbaren Wohnraum und den Ausbau des ÖPNV sowie für eine gerechter Besteuerung der Unternehmen und Vermögenden“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen. „Die Einheit der Partei auf Grundlage eines fortschrittlichen Programms bleibt die Richtschnur meines Handelns. Ich möchte meine kontinuierliche Arbeit für DIE LINKE in Hessen fortsetzen. Stellen wir die Weichen für die Kommunalwahl 2021, bei der wir uns als hessische LINKE weiter vor Ort verankern wollen.“

Der Landesparteitag verständigte sich ebenfalls auf einen Leitantrag, in dem ‚Mehr für die Mehrheit. Soziale Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Solidarität.“ gefordert wurde. „DIE LINKE. hat einen erfolgreichen Wahlkampf geführt hat und ist nun gestärkt im Hessischen Landtag vertreten. Im neuen Parlament wird DIE LINKE die soziale Opposition sein und noch stärker für soziale Gerechtigkeit kämpfen. Die neue Rechtsaußenfraktion wird in der LINKEN ihre entschiedenste Gegnerin finden. DIE LINKE will sich außerdem als lebendige Mitgliederpartei des Alltags in Hessen weiter verankern.“

Pressemeldungen

Die Bundeswehr hat nichts verloren auf dem Hessentag in Bad Hersfeld

- Mittwoch, 12. Juni 2019

300 jan schalauskeDIE LINKE spricht sich seit Jahren dafür aus, dass die Zurschaustellung von Kriegsgerät auf dem Hessentag unterbleiben soll. In Artikel 69 der Landesverfassung verpflichtet sich Hessen zu Frieden, Freiheit, Völkerverständigung und zur Ächtung des Krieges. Die alljährliche Präsenz der Bundeswehr mitsamt der Zurschaustellung von Militärgerät auf dem Hessentag stehe dem Anspruch als friedliches Volksfest entgegen. Deshalb werden wir am 15. Juni 2019 auf die Straße gehen und gemeinsam mit dem Bündnis ‚Friedlicher Hessentag‘ gegen das Werben fürs Sterben der Bundeswehr auf dem Hessentag demonstrieren.“

Weiterlesen ...

DIE LINKE Hessen organisiert Friedensfahrt nach Büchel und fordert den sofortigen Abzug der US-Atomwaffen

- Donnerstag, 06. Juni 2019

300 jan schalauskeDie vereinbarten Abrüstungen der nuklearen Supermächte sind aufgekündigt worden. Deutsche Friedens- und Konfliktforscher*innen warnen im aktuellen Friedensgutachten deshalb völlig zu Recht vor einem neuen atomaren Wettrüsten und fordern zu einem verstärkten Engagement für Abrüstung. Die Gefahr einer nuklearen Konfrontation ist so hoch wie seit 30 Jahren nicht mehr.

Weiterlesen ...

DIE LINKE Hessen unterstützt die Proteste ‚Ende Gelände‘ im rheinischen Braunkohlerevier

- Mittwoch, 05. Juni 2019

300 petra heimerJetzt liegt es an uns! Um den Klimawandel müssen wir uns selber kümmern. Deshalb sagen wir ‚Ende Gelände‘ und stellen uns vom 19. bis 24. Juni 2019 der Zerstörung von Natur und Umwelt entgegen und blockieren die Kohle-Infrastruktur die Kohle-Bagger im Rheinland

Weiterlesen ...

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2