Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

LINKE Hessen wählen Petra Heimer und Jan Schalauske zu neuen Landesvorsitzenden

Jan Schaluske und Petra Heimer Vorsitzende DIE LINKE Hessen

Petra Heimer, Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Hessen fordert gute Lebensbedingungen für alle Menschen in Hessen. „Ein auskömmlicher Mindestlohn der vor Altersarmut muss in Hessen kommen. Der SPD und den Grünen warf sie vor, sich heuchlerisch zu verhalten, jetzt Hartz-IV abzuschaffen, wo sie dieses System doch erst etabliert haben. Wir brauchen eine sanktionsfreie Mindestsicherung und die Abschaffung von Hartz-IV.“

„DIE LINKE wird die soziale Opposition zur schwarz-grünen Landesregierung in Wiesbaden sein. Wir wollen Druck machen für Armutsbekämpfung, bezahlbaren Wohnraum und den Ausbau des ÖPNV sowie für eine gerechter Besteuerung der Unternehmen und Vermögenden“, erklärt Jan Schalauske, Landesvorsitzender der Partei DIE LINKE. Hessen. „Die Einheit der Partei auf Grundlage eines fortschrittlichen Programms bleibt die Richtschnur meines Handelns. Ich möchte meine kontinuierliche Arbeit für DIE LINKE in Hessen fortsetzen. Stellen wir die Weichen für die Kommunalwahl 2021, bei der wir uns als hessische LINKE weiter vor Ort verankern wollen.“

Der Landesparteitag verständigte sich ebenfalls auf einen Leitantrag, in dem ‚Mehr für die Mehrheit. Soziale Gerechtigkeit, Menschlichkeit und Solidarität.“ gefordert wurde. „DIE LINKE. hat einen erfolgreichen Wahlkampf geführt hat und ist nun gestärkt im Hessischen Landtag vertreten. Im neuen Parlament wird DIE LINKE die soziale Opposition sein und noch stärker für soziale Gerechtigkeit kämpfen. Die neue Rechtsaußenfraktion wird in der LINKEN ihre entschiedenste Gegnerin finden. DIE LINKE will sich außerdem als lebendige Mitgliederpartei des Alltags in Hessen weiter verankern.“

Pressemeldungen

Trotz alledem!‘ – Für DIE LINKE bleibt das mutiges Wirken von Luxemburg und Liebknecht Ansporn

- Dienstag, 15. Januar 2019

300 jan schalauskeMit Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht wurden am 15. Januar 1919 zwei der führenden Köpfe der sozialistischen Bewegung von extrem rechten Freikorps-Soldaten heimtückisch ermordet, weil sie sich mutig der Barbarei des Krieges entgegengestellt haben und für Demokratie und eine sozialistische Umgestaltung der Gesellschaft eintraten.

Weiterlesen ...

Erdogans Säbelrasseln entgegentreten: DIE LINKE fordert ein Waffenembargo gegen die Türkei

- Dienstag, 18. Dezember 2018

300 jan schalauskeAngesichts des neuen Säbelrasselns müssen Rüstungsexporte in die Türkei endlich beendet werden. Die Kumpanei mit dem Despoten Erdogan, der Menschenrechte im eigenen Land mit Füßen tritt und für völkerrechtswidrige Angriffe auf das Nachbarland verantwortlich ist, muss endlich aufhören. Die militärische und geheimdienstliche Zusammenarbeit muss aufgekündigt werde

Weiterlesen ...

Frauenrechte sind unteilbar - § 219a abschaffen

- Dienstag, 18. Dezember 2018

300 petra heimerDer Paragraph verhindert die freie Information von Schwangeren und kriminalisiert Medizinerinnen und Mediziner. DIE LINKE. kämpft für die Abschaffung des Paragraphen 219a und beteiligt sich an der morgigen Kundgebung in Gießen, wo ab 12.00 Uhr vor dem Rathaus demonstriert wird. Schwangerschaftsabbrüche gehören nicht ins Strafgesetzbuc

Weiterlesen ...

Mitglied werden:

240 Jetzt erst recht 2

Aufstehen und weitermachen! Kämpfe mit uns gemeinsam für ein solidarisches Miteinander und mehr soziale Gerechtigkeit für alle. Wir stehen gemeinsam gegen Rassismus und rechte Hetze. Sei dabei und engagiere Dich - bei Dir vor Ort, auf Aktionen und Demos und als Mitglied der LINKEN: www.die-linke.de/partei/eintreten

Beratung:

die linke hilft

Infobrief

infobrief abonnieren2